16. Oktober 2021

Neuigkeiten / Informationen / www.vvaktuell.com

Bevölkerungsstruktur nach Wissen und Glauben

 

Von einem Forscher und leisen Beobachter:

Nach vielen Jahren der Forschung und Beobachter hat sich folgendes Bild zum Zustand der gesamten Bevölkerung ergeben. Dem Ergebnis kann gerne widersprochen werden. Vielleicht stimmt es aber auch. Wir lassen es einfach mal so stehen.

 

Wir haben:

10-20 %

Idioten, System-Profiteure, Psychopathen und Soziopathen, geistiger und menschlicher Abschaum, viele davon in Führungspositionen.

70-80 %

haben einfach die „Schnauze“ von dem ganzen Unsinn voll und suchen ihr Heil in Wahlen oder anderen sinnfreien „Mitmach-Aktionen“, Demonstrationen, Petitionen usw. Sie möchten lieber ihre Ruhe haben und sind voller Angst. Sie akzeptieren idiotische und völlig unlogische Entscheidungen, damit ihre Ruhe erhalten bleibt. Eigenverantwortung entwickelt sich nur noch dann, wenn es um die Planung der nächsten Urlaubsreise geht und bei der Wahl der TV-Sendung. Da sind alle Experten und sofort diskussionsfähig. Ansonsten besteht der Grundsatz: „wenn jemand für eine Sache die Verantwortung übernimmt“, dann bin ich glücklich und habe keine Probleme. Die Entscheidung kann auch mal gerne Menschenleben kosten. Egal, die Verantwortung muß nur ein Anderer haben.

5-10 %

von den Vorgenannten sind irgendwie aktiv, der überwiegende Teil im Stillen, damit der Nachbar, der Arbeitskollege oder sogar die eigene Familie nichts merkt. Andere machen den „Lauten“ und machen viel Lärm um Nichts, vor allem auffallend häufig für falsche oder völlig unwichtige Ziele. Die Demonstrationen der letzten Jahre haben sie uns sehen lassen. Hauptsache auf die Straße, wobei die Sache für die man dort ist, unklar bleibt, rechtlich häufig überhaupt nicht geht und auch keinen Sinn ergibt. Sie liefen umher, trugen seltsame Gewänder und wußten nicht was sie taten – oder so ähnlich.

1 %

von den vorgenannten 5-10 % sind recht gut im informiert, sie wissen von den politischen und juristischen Ereignissen der letzten Jahrzehnte und teilweise noch etwas mehr von den vorherigen Zeiträumen. Ein Teil von diesem 1 % glaubt aber leider viel zu sehr und hat keine Lust mal wirklich nachzusehen und intensiv an der Aufarbeitung zu arbeiten. So fehlen ihnen permanent erhebliche Stücke der Realität, wobei dieser Flickenteppich aber mit allen Mittel verteidigt wird. Führern nachplappern ist ihre hauptsächliche Aktivität und entschieden wird, wie schon gesagt, nicht nach Wissen, sondern nach Glauben. Wenn sie Macht hätten, würden sie die Fehler der Vergangenheit alle noch einmal machen.

0,001 %

von dem vorgenannten einen Prozent bleibt nur ein sehr kleiner Teil mit wirklich tiefem Wissen und einem Gesamtblick auf die geschichtlichen und rechtlichen Zusammenhänge übrig. Es sind studierte Menschen dabei, aber auch Menschen mit einem sehr großen Wissen durch eigene Arbeit und Nachforschung. Sie würden die Fehler der Vergangenheit nicht noch einmal machen, was sie deutlich von dem gesamten Rest der Bevölkerung unterscheidet. Sie werden ständig angegriffen, weil die Mehrheit die Wahrheiten einfach nicht ertragen oder erfassen kann.

 

Bleibt die Frage, was fangen wir nun mit einem solchen „Personal“ an, wenn es um lebenswichtige und auch ansonsten entscheidende Fragen geht? Na, dann überlegt mal schön.